Finales Ranking der German Slalom Series 2012

Das Battle in Köln war das letzte der Saison und es wird Zeit für die finale Rangliste der deutschen Freestyle-Skater für 2012.  Insgesamt wurden auf 7 Events Punkte gesammelt um am Ende in der Liste ganz oben stehen zu dürfen. Auch dieses Jahr waren wieder einige der alten Hasen aber auch Newcomer am Start.

Unterm Strich gab es keine großen Überraschungen und die alten Hasen sind weiterhin an der Spitze des Rankings.

Wie funktioniert das Ranking der German Slalom Series?

Auf jeden Event der Serie werden die Ergebnisse der deutschen Fahrer ausgewertet. Deutsche Fahrer sind hier nicht unbedingt nur Fahrer mit deutscher Staatszugehörigkeit, sondern Skater die zur aktuellen Saison ihren festen Wohnsitz in Deutschland haben.

Prinzipiell kann jeder Skater in der World Slalom Series und einer lokalen Serie starten -> immer da wo der feste Wohnsitz gerade ist.

Aus den internationalen Ergebnissen eines Wettkampfes werden immer die deutschen Fahrer gefiltert und unter diesen eine eigene Rangfolge erstellt. Diese Rangfolge ist dann für die Anzahl der Punkte nach den Regeln der World Slalom Series verantwortlich.

Ist Skater A beispielsweise 3. auf einem Event aber bester deutscher Skater, so erhält er im internen Ranking den Rang 1 für diesen Wettkampf.

Die Ergebnisse aller Wettkämpfe werden zusammengerechnet und die jeweils besten drei Ergebnisse eines Fahrers ergeben die Punktzahl für die Rangliste.

 

Das Ranking 2012

 

 

Podiumsplätze 2012 in der German Slalom Series

Freestyle Slalom Frauen

1. Anya Ziertmann (München)
2. Maria Eggert (Köln)
3. Marion Mühlenbäumer (Hamburg)

Freestyle Slalom Männer

1. Martin Sloboda (München)
2. Florian Schneider (München)
3. Artur Grigoryan (Köln)

Speed-Slalom Frauen

1. Anya Ziertmann (München)
2. Maria Eggert (Köln)
3. Anne Bonsack (Köln)

Speed-Slalom Männer

1. Martin Sloboda (München)
2. Artur Grigoryan (Köln)
3. Florian Schneider (München)