benützung von öffentlichen straßen mit inlineskates in d, ch,a, hu,sk…

Home Foren Allgemeine Themen benützung von öffentlichen straßen mit inlineskates in d, ch,a, hu,sk…

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Nikro vor 7 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #58161

    bernd
    Teilnehmer

    hallo leute, zuerst einmal schicke ich euch einmal liebe grüße als novize in diesem forum! :p

    meine frage: ich habe im sommer vor, den bodensee zu umrunden. meine frage: hat jemand von euch erfahrungen, wie dierechtliche lage aussieht bzw. ob und wie die polizei einschreitet, wenn sie einen vskater auf einer öffentlichen straße sieht?

    danke für eure rückmeldungen!

    bernd

    #95777

    o
    Teilnehmer

    GidF 😉

    http://www.welt.de/vermischtes/article3497631/Strassenverbot-fuer-Inline-Skates-aufgehoben.html

    Wenn man gerade nicht im Schneckentempo unterwegs ist und sich vorausschauend fortbewegt, sehe ich keine Einwände dagegen.

    In 50er Zonen würde ich in der Regel auch nicht befahren, sowie Außerorts. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    In A ist mein letzter Kenntnisstand, dass nur Geh- und Radwege benutzbar sind.

    #95778

    t
    Teilnehmer

    Es gibt hier einen Gerichtsfall der sich mit einem Unfall beschäftigt:

    http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=21051&pos=0&anz=1

    #95779

    Jaudambi
    Teilnehmer

    Hi, Skater sind grundsätzlich wie Fußgänger zu betrachten, da bin ich mir sehr sicher. Das bedeutet: nicht auf Radwegen fahren usw.

    #95780

    t
    Teilnehmer

    Das ist aus meiner Sicht auch die einzig wirklich geregelte Sache alles andere ist juristicher Freestyle wenn was passiert.

    Wie sieht es denn in anderen Ländern aus? Hat da jemand einen Überblick?

    #95781

    roberto
    Teilnehmer

    In der Schweiz darf man fast überall skaten, auch auf Radwegen. Ich rolle auch

    durch Einkaufszentren und in die S-Bahn

    und hatte noch nie Aerger.

    Habe 2 Dokumente zu den Gesetzen in der

    Schweiz in der Dropbox abgelegt:

    http://dl.dropbox.com/u/5324113/www.inliner.de/verkehrsregelnverordnung.pdf

    http://dl.dropbox.com/u/5324113/www.inliner.de/unterwegs_mit_faeg.pdf

    Saluti

    Roberto

    #95782

    Nikro
    Teilnehmer

    also erst dacht ich ja.. der robert.. bestens ausgerüstet.. pdf dateien „immer dabei“

    als ich sie mir aber angeschaut habe, frag ich mich, wofür hast du diese mit?

    in der letzteren steht ja eindeutig das es verboten ist auf öffentlichen strassen bzw hauptstrassen..

    Quote:
    Wo dürfen fäG nicht verwendet werden?

    fäG dürfen nicht eingesetzt werden

    • auf Hauptstrassen

    • auf Radstreifen

    • im Verbot für Fussgänger

    • im Verbot für fäG

    ich selbst fahre immer gerad da wo der boden am besten ist, oder wo mir gerad nach ist..

    ich fahre des öfteren auf 4 spurigen hauptstrassen.. dann aber meist im gegenverkehr,

    damit ich auch sehe wer oder was mich ggf übersieht und entsprechen reagieren kann..

    mit der Polizei oder Ordnungsamt hatte ich da auch bisher keine probleme..

    allerdings verlasse ich meist die strasse recht zeitnah wenn einer der genannten auftaucht..

    die sehen zwar das ich die ganze zeit strasse gefahren bin, haben mich aber nie angehlaten..

    ich denke das es daran liegt, das ich die gesetzeshüter respektiere und nicht einfach dreisst auf der strasse bleibe^^

    wv km oder stunden denkst du denn bist du unterwegs um den bodensee?

    ich würds einfach riskieren, wenn die dich anhalten, einfach nett und freundlich bleiben,

    sich ggf entschuldigen.. dann gibts bestimmt keinen ärger 🙂

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.