Schlittschuhe: Allgemeine Fragen

Home Foren Allgemeine Themen Schlittschuhe: Allgemeine Fragen

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  o vor 11 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #50512

    Stryke
    Teilnehmer

    Leider sind die alten Beiträge im skateclub verschwunden und ich kann nicht mehr nachlesen.

    Ich bin auf der Suche nach Schlittschuhen und kann mich erinnern, dass der Graf 103 T-Blade von Ortwin empfohlen wurde. Bist du immer noch glücklich damit, Ortwin?

    Der T-Blade hat auch bei Stiftung Warentest als bester abgeschlossen. Der zweit beste ist der Nike-Bauer Flexlite 14. Der Bauer ist nochmal günstiger, hat jemand Erfahrungen mit dem Bauer Schuh gesammelt?

    Mir ist wichtig, dass der Schuh sitzt und auch eine gewisse Haltbarkeit hat. Ich bin nicht der Schlittschuhläufer und daher sollte die Investition ein paar Jährchen halten.

    Robby hat gestern die Kufen für Inliner angesprochen, das wäre die günstigste Lösung. Bevor ich mich allerdings dafür entscheide möchte ich noch Erfahrungsberichte über den Graf, den Bauer und vllt auch über Kufen sammeln.

    Danke 🙂

    #66398

    Ulli
    Teilnehmer

    Hi Jens!

    Ganz einfach und kurz! Es muss nicht immer das neuste sein! Kauf Dir Schlittschuhe aus dem Vorjahr!

    T-Blade ist vom Prinzip her ein Kufen System! Wo man halt je nach Wunsch die Kufen austauschen kann und nicht schleifen muss! Bauer ist eine Super Marke die gibt es auch ohne das T-Blade System!

    Ich hab mir vor 5 Jahren einen Schuh gekauft mit dem ich immer noch zufrieden bin (auch irgendwas mit T-Blade)! Mein Tipp: alles über 100 € ist zuviel für einen Schlittschuh! da man damit eh nur wenn überhaupt 2 Mal pro Woche über 4 Monate fährt! Geh aber lieber in ein Fachgeschäft die sagen dir das schon! Vor allem können die auch die Dinger Backen!

    Und wie schon die Hockeyspieler sagten: 5 mal ohne Socken fahren und er Schuh ist für immer auf deinen Fuß eingepasst! 😉

    #66399

    ROX
    Teilnehmer

    du kannst von denn hocky stifeln natürlich nicht denn selben halt erwarten wie von seba skates, aber denn bruachst du auf eis eh nicht 8)

    #66400

    Exil-Baden
    Teilnehmer

    Ich kann die Kufen für unnä die Skates empfehlen. Die tun´s auch für zweimal die Woche, ich hab die unter einem k2 Fatty, äußerst bequeme Geschicht und günstig noch dazu.

    Gruß

    Nicole

    #66401

    Ulli
    Teilnehmer

    Na da werden aber nach 2 stunden auf dem Eis die Füße NASS! 😆

    #66402

    Stryke
    Teilnehmer

    Danke für die Antworten, bin momentan auch eher für einen eigenen Schuh. Bin doch faul und möchte nicht immer zwischen Kufen und Rollen wechseln. Das mit den nassen Füssen ist ein gutes Argument gegen meinen FSK.

    Wart aber noch auf Ortwin, da man den T-Blade für ca. 100€ bekommt, mehr wollte ich auch nicht ausgeben.

    #66403

    Exil-Baden
    Teilnehmer

    Nasse Füße?? Wie datt denn? Was um Himmels Willen macht ihr auf dem Eis?

    Ist ja auch egal. Jens, bezüglich der Wechselei zwischen Rollen und Kufen, wann fährst Du denn Deinen FSK noch? Aber abgesehen davon würde ich die Kufen niemals unter ein gutes Aluframe basteln, niiiiiiiiiiiiie. Dafür gibt´s doch schönen Plastikersatz. 😆

    #66404

    o
    Teilnehmer

    Hi Jens,

    ja die Graf-Hockeyschuhe finde ich noch voll OK. Bin letzte Wintersaison jedes Wochenende gefahren und nach einem halben Jahr sahen sie noch immer Top aus.

    Für dieses jahr hab ich mir für 11 Euro neue Messer (300-L-11) gekauft. Passt alles super, obwohl es viele Leute gibt, die T-Blades verpöhnen! (meißt alt eingesessene Hockeyprofis)

    Schätze mal, dass ich viel regelmäßiger fahre, als andere aus diesem Forum hier. Zwar stört es mich auch, dass ich keine Toe- oder Heeltricks machen kann, aber Schlittschuh fahren finde ich denoch abwechslungsreich und angenehm.

    Eine Sache was mich absolut an den Schuhen stört ist das blöde Geschnüre. Das ist aber ein generelles Manko gegen Hockeyschuhe. Gestern bin ich ohne gewachste Senkel mit 'European Lacing' gefahren. Der Halt mit 'European Lacing' mit nicht gewachsten Senkel ist viel besser als mit Gewachsten, weil man sie viel besser zu ziehen kann. Bei einem Kreuzmuster kann man den Halt ohne gewachste Senkel vergessen. Nun stellt sich die Frage, was besser ist: gewachstes 'Kreuzmuster' oder ungewachstes 'European Lacing'? Tjaden hatte doch mal so eine tolle Seite mit den vielen Schürmuster entdeckt…

    PS: Hab mir wieder einen furchtbaren Muskelkater gestern im Eisstadion beim 'ShootTheDuck'-probieren geholt. Zwar soll der Trick auf dem Eis leichter sein, aber ich kann mir da zwischen Kufe und Rolle keinen Unterschied vorstellen; Ich komme so oder so nicht runter. 😉

    #66405

    blub
    Teilnehmer

    Mach den Shoot the Duck mit Quads, das geht easy… da geht sogar der kasatschok ohne große probleme 😆 8)

    #66406

    Stryke
    Teilnehmer

    Hab mich gestern, nachdem wir kurzfristig in die Eissporthalle sind, für den Graf T-Blade 103 entschieden. Nochmal einen Leihschuh ging einfach nicht. Die Entscheidung war eine gute Entscheidung! Der Verkäufer wollte mir mal wieder eine Nummer zu gross verkaufen, ihr kennt das ja…

    Der Schuh bietet mir im Gegensatz zum Leihschuh einen viel besseren Halt, es hat einfach Spass gemacht damit zu fahren. Noch ist der Schuh etwas hart und ich kann ihn nicht so fest schnüren wie ich möchte aber das Material wird sicher noch nachgeben.

    Jetzt hab ich noch eine Frage, wie wirken sich unterschiedliche Breiten auf das Fahrverhalten aus? Auf dem Schuh ist eine 13er Blade montiert. Was bringen 11 oder 9er? Und, merkt man die unterschiedlichen Biegungen stark?

    @Ortwin

    Es gab doch eine Seite mit unterschiedlichen Schnürungen, kannst Du bitte nochmal den Link posten?

    Danke & Gruss

    Jens

    #66407

    o
    Teilnehmer

    Tjaden kennt die Seite – mir fällt sie nicht ein. Ich weiß nur, wie die Schnürung geht. Für das European Lacing immer ein Loch überspringen und das Bändel genau auf das gegenüberliegende Loch wieder einschnüren.

    Das mit dem harten Schuh ist bei mir noch immer so. Ich muss ihn oft 2-3 mal festschnüren, bis er optimal passt und das bei höchstem Kraftaufwand. Deshalb sag ich ja, diese nervigen Hockeyschnürungen.

    Ich habe mal was von 'Hockeyschuhen backen' gehört, aber das nie so richtig verstanden. Schuhe und Backofen? 😯

    #66408

    Stryke
    Teilnehmer

    Das kann ich Dir beantworten. Ein Kumpel von mir hat solche. Seine Schuhe bestehen aus einem Metall das bei ca. 40°C weich wird.

    Die Schuhe kommen in den Backofen und werden danach sofort angezogen und fest zugeschnürrt. Dadurch passt sich der Schuh dem Fuss optimal an. Nach dem Abkühlen hast Du einen angepassten Schuh.

    Dies ist teilweise auch mit Inlinern möglich, der Crossmax imho.

    #66409

    Exil-Baden
    Teilnehmer
    Stryke wrote:
    Seine Schuhe bestehen aus einem Metall das bei ca. 40°C weich wird.

    😆 😆 Der Mann mit den eisernen Schuhen!

    Das mit dem Schuhe backen geht aber bei weitem nicht mit jedem Hockeyschuh, egal ob Skate oder Schlittschuh! Gebacken wird erst jenseits der 200,- Euro Grenze und ich würde empfehlen einen zu backenden Schuh im Fachhandel zu kaufen, denn der Händler hat den Backofen gleich im Laden und dann könnt ihr sicher sein, daß das auch Hand und Fuß hat!

    Bei nicht backbaren Modellen kann man sich schnell vom Material verabschieden, etwas teures Experiment wie ich finde.

    Gruß

    Nicole

    #66410

    o
    Teilnehmer

    Also hab jetzt mal all meine persönlichen Erfahrungen und Tipps auf meiner Seite gesammelt. Wer also nicht weiß, wie man Schnürsenkel bindet, einfach hier klicken.

    PS: Ob das mit dem 'Backen' auch bei meinem geht? Ich trau mich net.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.